Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00a5ee3/config/config.php on line 120

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00a5ee3/class/c_datenbank.php on line 85
Handy ins Wasser gefallen - Handy mit Wasserschaden {/literal}

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00a5ee3/class/c_datenbank.php on line 85

Handy ins Wasser gefallen



Wenn ein Handy in das Wasser gefallen ist, ist schnelles und richtiges Handeln gefragt. Mit Glück übersteht das Gerät so ein Malheur unbeschadet. Zunächst sollte man das Handy so schnell wie möglich wieder aus dem Wasser fischen. Um Schäden am Display einzugrenzen das Handy mit dem Display nach oben halten, damit nicht noch weiter Wasser hinein läuft. Egal ob das Gerät noch an war oder durch den Wassereintritt ausgegangen ist, erstmal keine Knöpfe drücken. Vorsichtig die Schale öffnen und Akku und Simkarte entfernen.

Nun immer noch das Handy so halten, dass das Display nach oben zeigt. Vorsichtig mit einem Fön von allen Seiten trocknen. Den Fön nicht auf die höchste Wärmestufe stellen, besser ist eine mittlere Stufe. Wenn der Fön sich nicht regulieren lässt, einen etwas größeren Abstand halten und etwa 15 Minuten fönen.

Jetzt das Handy und den Akku noch über Nacht auf einem Geschirrhandtuch, kein Frotteehandtuch wegen der Fusseln, legen und am nächsten Tag alles wieder zusammensetzen. Mit Glück funktioniert alles wieder einwandfrei.

Für solche und andere Fälle ist es auf jeden Fall sinnvoll ein Ersatzhandy zu haben. So kann man wenigstens die Simkarte benutzen und ist erreichbar. Sicherlich kommt es auch darauf an, wo hinein das Mobiltelefon fiel. Wenn es an der See ins Salzwasser fiel, sind die Chancen, dass das Gerät wieder einwandfrei funktioniert eher schlecht. Bei einem unfreiwilligen Bad in einem Pool sieht es für das Handy etwas besser aus. Es sollen ja sogar Handys nach einer 30- Grad- Wäsche in der Maschine noch funktioniert haben. Wichtig ist es aber immer, das Handy wirklich vollständig trocknen zu lassen. Auch scheinen einige Marken robuster zu sein als andere.

Die Stiftung Warentest hat die Robustheit einiger Mobilfunkgeräte getestet. Unter anderem wurde auch ein heftiges Sommergewitter simuliert. Von den getesteten Modellen hat sich ein Gerät mit totem Display verabschiedet, zwei Geräte trugen bleibende Schäden davon und nur ein Handy hat sich nach dem Wasserguss wieder erholt. Aber die Geräte wurden auch nicht, wie oben beschrieben, nach dem Wassereintritt getrocknet. Also, schnelles und umsichtiges Handeln kann vor einem eventuellen Wasserschaden bewahren. Technisch versierten Menschen hilft vielleicht noch der Tipp, die Platine des Handys mit 98-prozentigen Alkohol zu betupfen. Der Alkohol hat eine Wasser verdrängende Wirkung und schützt vor einer Rostentwicklung an den Kontakten.




Beliebte Artikel

 

Kommentar schreiben

Name:
Ihr Kommentar:
Ihre Bewertung:
Sicherheits-abfrage:

Die aktuellsten Beiträge

Jeans in den Trockner - ja oder nein?
Die Frage „Jeans in den Trockner - ja oder nein?“ hat wohl jeden schon einmal beschäftigt, der sich einen...
Gute Verstecke Zuhause für Geld
Wer über Geld verfügt, ganz egal in welcher Größenordnung, steht zwangsläufig vor der Frage, wohin mit...
Rauchgeruch entfernen - Hausmittel
Rauchgeruch, insbesondere kalter und abgestandener Rauch, ist in der Wohnung, in der Kleidung oder auch...

Favoriten unserer Leser

Dienstaufsichtsbeschwerde Unter einer Dienstaufsichtsbeschwerde wird die Möglichkeit...
Lieferung - Frei Haus oder ab Werk Im Warenverkehr sind Lieferbedingungen und auch die...
Produkttester werden Wer möchte nicht einmal die neueste Schokoladenkomposition...