Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00a5ee3/config/config.php on line 120

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00a5ee3/class/c_datenbank.php on line 85
Verkalkte Gläser reinigen - Tipps {/literal}

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00a5ee3/class/c_datenbank.php on line 85

Verkalkte Gläser reinigen - Tipps



Eine Spülmaschine erleichtert den Abwasch erheblich. Leider aber wird das Geschirr nicht immer nur sauber, sondern verkalkt auch stark. Besonders Gläser sind davon betroffen. Sobald der Spülwaschgang beendet und das Geschirr gereinigt ist, sehen die Gläser milchig, matt, trüb oder fleckig aus - sie sind also verkalkt. Die kaum noch zu beseitigende Trübung der Gläser nennt sich Glaskorrosion. Sie tritt durch Herauslösung von Ionen in der Glasoberfläche durch die Elemente Kalium, Natrium oder Barium auf, wodurch auf dem Glas die vom Auge wahrgenommene Mattigkeit erscheint.

Die Korrosion tritt auch nicht mit einem Spülgang auf, sondern erst im Laufe der Zeit. Dabei werden zunächst stark beanspruchte Stellen oder Kratzer durch Trübung angegriffen und bald darauf das gesamte Glas. Die Glaskorrosion ist gerade darum besonders ärgerlich, da man nach dem Abwasch kaum Lust hat, die Gläser noch einmal zu säubern, wobei ohne Hilfsmittel in dieser Hinsicht sowieso kaum etwas zu machen ist. Deshalb sollte man die Tricks und Tipps kennen, durch die Gläser wieder glasklar werden.

Die richtige Dosierung des Spülmittels

Um Glaskorrosion im Vorhinein vorneherein zu verhindern oder doch aufzuschieben, muss als erster Schritt das Spülmittel immer richtig dosiert werden. Gerade eine Unterdosierung führt zu dem unerwünschten Effekt. Geeignet ist auch ein Spülmittel, das bereits Glasschutz enthält. Dabei handelt es sich um Metallsalze, die die Ionenwanderung verringern. Sie sind bereits im Reiniger vorhanden oder separat zu besorgen, zumeist als Kasten, der in den Spülkorb gehängt wird. Auf Dauer ist das allerdings auch keine richtige Lösung. Wichtig bleibt, nach dem erfolgten Spülgang sofort die Spülmaschinentür zu öffnen und den Wasserdampf zu entlassen, da dieser ebenfalls eine Trübung der Gläser bewirkt.

Effektive Hausmittel gegen Verkalkungen

Ist die Glaskorrosion bereits aufgetreten, kann man einige Hausmittelchen anwenden, die der Verkalkung entgegenwirken. Ein sehr hilfreiches Mittel ist Essigsäure. Eine kleine und flache Schüssel Essig wird in die Spülmaschine gestellt, der Waschgang mit Spülmittel oder einer normalen Tablette ganz normal gestartet. Das Essig wirkt sofort auf die Gläser und verhindert die Verkalkung. Den gleichen, wenn auch etwas schwächeren Effekt, hat eine Scheibe Zitrone. Die Säure von Essig oder der Zitrone verhindert Kalkflecken.

Falls der Spülgang trotzdem Kalk auf den Gläsern hinterlässt, ist eine Reinigung danach unumgänglich. Auch hier ist Essig- oder Zitronensäure sehr hilfreich. Sie wird einfach auf ein trockenes Tuch gegeben und die Gläser damit nachpoliert. Sofort glänzen sie wieder. Auch eine rohe Kartoffel sorgt für die Entfernung von milchigen Streifen. Sie kann mit etwas Essig beträufelt werden.

Eine weitere Methode ist eine Kalktablette zum Spülmittel beizugeben. Die Gläser werden dadurch weniger angegriffen und kommen nicht trüb aus der Maschine. Allerdings nennt man diesen Vorgang nicht umsonst „chemische Keule“. Auch Klarspüler ist eine Möglichkeit, dass die Gläser nicht so schnell milchig und blind werden.

Besser ist der Versuch, Salz zu verwenden. Das Salz wirkt ebenfalls positiv auf Kalkflecken. Ein Esslöffel Salz wird dabei dem Spülgang hinzugefügt und das Geschirr nicht so stark angegriffen.

Manche Hausfrauen schwärmen von Vitamin-C-Tabletten, die einen guten Effekt auf die Verkalkung haben sollen. Eine Tablette wird bei jedem Spülgang verwendet und die Gläser laufen nicht mehr an.

Die letzte Möglichkeit, einer Glasverkalkung vorzubeugen, ist die richtige Auswahl der Spülmaschinentabs. Manche enthalten den notwendigen Entkalker und sorgen dafür, dass die Gläser und das Geschirr nicht so stark angegriffen werden. Hier muss einfach probiert werden, welche Tabs geeignet sind. Auch sollten die Gläser immer so in der Maschine angeordnet sein, dass sie einander nicht berühren.

Gläser die weniger anfällig für Verkalkungen sind

Ärgerlich sind trüb gewordene Gläser grundsätzlich. Besonders angegriffen werden qualitativ minderwertige und billige Gläser, so lässt sich bereits beim Kauf schon darauf achten, lieber etwas teureres und dafür nicht so schnell angreifbares Glas zu besorgen. Darunter fallen z.B. Bleikristallgläser oder Glas aus Borsilikat. Beide Typen sind wesentlich weniger empfindlich. Die Gläser sollten grundsätzlich spülmaschinenfest sein. Solche werden in einer ganz speziellen Zusammensetzung von Titan und Zirkon hergestellt und weisen eine für die Maschine geeignete Oberflächenhärtung auf.

Die richtige Pflege der Spülmaschine ist wichtig

Auch sollte die Spülmaschine häufiger selbst entkalkt werden. Für die Reinigung und Entkalkung der Maschine gibt es verschiedene Reinigungsmittel, die dann mittels eines leeren Spülgangs die Ablagerungen bekämpfen. Meistens handelt es sich bei der Maschine selbst um den Wasserzulauf, der sehr schnell verkalkt. Ein Auf- und Zudrehen des Hahns während des Spülgangs kann wahre Wunder bewirken. Die Maschine verkalkt schneller, wenn sie zu wenig Wasser erhält und der gesamte Durchgang notgedrungen ein schlechtes Spülergebnis mit sich bringt.

Ebenso ist weiches Wasser mit ein Grund für eine schnelle Verkalkung, da Wasser im Geschirrspüler normalerweise immer enthärtet wird, um jene Kalkablagerungen zu vermeiden. Weiches Wasser aber ist sehr aggressiv und schädigt damit dann auch das gesamte Geschirr. Weiterhin ist auch eine zu hohe Wassertemperatur oder starke Temperaturschwankungen eine Belastung und verstärken wiederum die Schädigungen durch zu weiches Wasser. Hier lohnt es sich, die Geschirrmaschine auf die Grundbedingungen des Haushalts einzustellen.


Beliebte Artikel

 

Kommentar schreiben

Name:
Ihr Kommentar:
Ihre Bewertung:
Sicherheits-abfrage:

Die aktuellsten Beiträge

Jeans in den Trockner - ja oder nein?
Die Frage „Jeans in den Trockner - ja oder nein?“ hat wohl jeden schon einmal beschäftigt, der sich einen...
Gute Verstecke Zuhause für Geld
Wer über Geld verfügt, ganz egal in welcher Größenordnung, steht zwangsläufig vor der Frage, wohin mit...
Rauchgeruch entfernen - Hausmittel
Rauchgeruch, insbesondere kalter und abgestandener Rauch, ist in der Wohnung, in der Kleidung oder auch...

Favoriten unserer Leser

Produkttester werden Wer möchte nicht einmal die neueste Schokoladenkomposition...
Dienstaufsichtsbeschwerde Unter einer Dienstaufsichtsbeschwerde wird die Möglichkeit...
Klebereste / Kleberückstände entfernen Ein ständiges Ärgernis, das sicher jedem bekannt ist,...